Motorsägenkurs

Motorsägen-Kurse für die Brennholz-Selbstwerber

Wer Brennholz selbst im Wald schneiden möchte, muss über Kenntnisse und Fähigkeiten im Umgang mit der Motorsäge verfügen, sowie alle Sicherheitsvorschriften kennen.
Denn das Unfallrisiko bei Ungeübten und Anfängern ist sehr hoch. Daher verlangen die Landesforsten sowie immer mehr kommunale Forstbetriebe und auch private Waldbesitzer von den sogenannten Selbstwerbern den Nachweis einer entsprechenden Qualifikation, den Motorsägenschein (auch Kettensägenschein).


Unfallrisiko vermeiden – Qualifikation erwerben

Teilnahmebedingungen*: Mindestalter 18 Jahre

Was Sie mitbringen müssen:

Ihre persönliche Schutzausrüstung bestehend aus Helm mit Gehör- und Gesichtsschutz, Schnittschutzhose, Sicherheitsschuhe mit Schnittschutz, Arbeitshandschuhe und Warnweste.
Eine betriebsbereite, geschärfte Motorsäge (Sicherheitseinrichtung Kettenbremse und Fangbolzen) mit Betriebsstoffen (Bio-Kettenöl und Sonderkraftstoff).

* Bei Nichtbeachtung müssen wir leider die Kursteilnahme versagen, das Kursentgelt kann in diesem Fall nicht rückerstattet werden.

Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung. Die Teilnahme am Motorsägenlehrgang erfolgt auf eigenes Risiko und befähigt keinesfalls zum beruflichen Führen einer Motorsäge.


Der Einführungs- und Aufbaulehrgang dauert 2 Werktage.

Theorie:

Der theoretische Teil findet abends von 18Uhr bis 22Uhr in unserer Jagdschule statt.

Praxis:

Der praktische Teil findet am nächsten Tag von 8:30Uhr- 16:30Uhr im heimischen Wald statt.

Für das leibliche Wohl ist an beiden Tagen bestens gesorgt.


Kosten:

199 Euro inkl. Verpflegung

Termine:

28. und 29.02.2020 – ausgebucht
13. und 14.03.2020 – anfragen
22. und 23.05.2020 – anfragen
11. und 12.09.2020 – anfragen
09. und 10.10.2020 – anfragen
30. und 31.10.2020 – anfragen


Anmeldeformular

Hier Anfragen


Teilnehmer: max. 8 Personen

Kontakt aufnehmen